kggastro facebook rss
Ins Bild setzen , von Sarah King Ins Bild setzen

Raoul Ris hält inne. "Ich rede zu viel." Weil er sagt, was man mit einem Bild machen kann: "Nicht beschreiben, was man sieht. In das Bild hineingehen und schauen, was es auslöst." Seine Bilder klingen die Bern-Saiten im Betrachter an. Versonnene Aare-Spaziergänge im Abendlicht, regennasse Füsse, einen Mix von frischgemähter Marzili-Wiese, Sonnencrème und Schweiss in der Nase, mitten in der Stadt einen letzten Parkplatz in der blauen Zone erwischen (wo sind die blauen Zonen?) – das hört, riecht und fühlt man, wenn man sich gedanklich in diese Bilder setzt. Und manche träumen womöglich beim Betrachten "vom Gehen über Wasser." So heisst Raoul Ris’ nächste Ausstellung, die am 24./25. November von 11-17 Uhr im Forum Altenberg Bern stattfindet. 35 Bilder vom Leben in Bern. Diese hingegen "reden" viel.

www.dachsart.ch