kggastro facebook rss
Schwärmereien für Nachteulen , von Michael Klesse Schwärmereien für Nachteulen

Teigfladen bis in die frühen Morgenstunden bietet die im Februar 2013 eröffnete Crêperie La Chouette am Berner Bollwerk an. Ein Traum vieler NachtschwärmerInnen ist somit in Erfüllung gegangen. Nämlich nach oder während des Ausgangs am Wochenende etwas essen zu können, das nicht Joghurt- oder Cocktailsauce enthält. Endlich gibt es eine stilvolle Alternative zu Kebap und Co. Das ist jedenfalls das Konzept der Betreiber.

Wenn die ersten Clubs schliessen, bilden sich zu Spitzenzeiten längere Schlangen vor dem Tresen, der zugleich Bar und Crêpes-Theke ist. Da bleibt Zeit das liebevolle Interieur zu studieren. Ein klassisches Tapetenmuster prangt an den Wänden. Das Mobiliar wurde wohl in der Brockenstube zusammengeklaubt, aber nicht ohne Stilbewusstsein. Auch die beiden Angestellten fügen sich mit Arbeiterhemd, Hosenträger und Retroschirmmütze ganz in die Thematik des Frankreichs vor einigen Jahrzehnten ein.

Natürlich kann, nebst dem Take-away Angebot, auch ab Mittag an den wenigen Tischlein gegessen werden. 18 süsse und 12 salzige Varianten stehen zur Verfügung. Den Teig gibt es auch vegan, das Bier heisst Turbinenbräu und ist nicht vom Braugiganten.

Crêperie La chouette, Bollwerk 39, 3011 Bern, www.la-chouette-bern.ch