kggastro facebook rss
Sunnybag , von Michael Klesse Sunnybag

Wenn Solarstrom aus der Umhängetasche kommt, dann hat der österreichische Erfinder und Jungunternehmer, Stefan Ponsold, seine elegante Innovation umgesetzt. 

Die Idee: Solarpaneele auf dem Taschenrücken, sammeln und speichern Sonnenenergie. Über einen integrierten Akku kann man in jedem Gelände alle modernen Helferlein unserer Tage - Handy, Laptop, Musikplayer, GPS, usw. - mit Energie aus dem tragbaren Kraftwerk speisen. Als der Akku seines Smartphones ständig leer war, kam Ponsold vor sechs Jahren auf diese Gedanken.

Ponsold, der Innovationsmangement studiert hat, schaute sich damals um, was es zu tragbaren Solarzellen in der Grösse eines DIN A4 Blattes brauchte. Er sah, was jedefrau und jedermann immer dabei hat: Rucksack, Aktentasche, Umhängetasche. Sein Bruder half ihm beim Nähen und bald war die erste Solartasche fertig.

Nachhaltigkeit ist ihm auch in der Produktion wichtig. Sunnybag setzt beim Material auf kurze Lieferwege und Recycling. Die LKW Planen kommen aus Österreich, Deutschland und Polen, die Solarpaneele aus Tirol. Anfangs wurden die Taschen nur in Graz beim ökosozialen Projekt "Heidenspass" gefertigt. Dort stellen junge Arbeitssuchende aus gebrauchten Materialien Designerprodukte her. Sunnybag verkauft mittlerweile jeden Monat 500 Taschen und Rucksäcke. Genial gedacht... und gemacht!

www.sunnybag.at, www.heidenspass.cc