kggastro facebook rss
Zeit für Grosses! , von Stefan Hugi Zeit für Grosses!

Medea. Was für eine Frau: Königstochter. Verliebt sich in einen Helden und folgt ihm in blinder Liebe. Wird vom Helden heldenhaft sitzen gelassen. Tötet ihren Bruder, ihre Nebenbuhlerin und schliesslich ihre Kinder. Grosses Drama!

Diesem Stoff hat sich «Faust Gottes» angenommen. Faust Gottes ist ein Kollektiv von Berner Studierenden und Kulturschaffenden, die - nach eigener Aussage - nicht die Faust im Sack machen sondern kräftig auf die Bretter, die die Welt bedeuten, hauen wollen. Und das gelingt ihnen mit diesem griechischen Epos auf prächtige Art und Weise.

Medea ist vergnüglich, schmissig und beeindruckend umgesetzt. Unterstützt vom Orchester Campo fiorente und dem Chor Suppléments musicaux, beweist Faust Gottes, dass grosses Theater auch abseits der Bühnen des Stadttheaters möglich ist.

Faust Gottes spielt Medea noch am 10. und 11. Januar im Tojo Theater - www.faustgottes.ch