kggastro facebook rss
Bunte Kuh - Räume durch Erleben entwerfen , von Michael Klesse Bunte Kuh - Räume durch Erleben entwerfen

Hierbei geht es um Baukunst-Aktionen für Gross und Klein. Diese sollen zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern in Bildungseinrichtungen und insbesondere in sozialen Brennpunkten führen. Der Verein Bunte Kuh e.V. bietet vor Ort, für alle Besucher offen und kostenlos, niederschwellige Mitmach-Aktionen im Bereich Architektur und Kunst an.

Unter einem grossen, nach allen Seiten offenen Zelt, entstehen unter den Händen von kleinen und grossen "Baumeistern" frei modellierte Lehm-Landschaften mit begehbaren Räumen und Skulpturen bis zu vier Metern Höhe.

Kinder bauen nach ihren eigenen Entwürfen und werden in der Projektplanung mit einbezogen. Durch Partizipationserfahrung üben die Kinder den Erwerb basaler demokratischer Handlungskompetenzen schon im frühen Kindesalter spielerisch ein. Das Projekt "Räume durch Erleben entwerfen" fördert im kommunikativen kreativen Schaffensprozess die kognitiven, haptischen und sozialen Fähigkeiten; das Selbstwertgefühl, die Interaktionsfähigkeit, sowie die Überwindung von kulturellen und sozialen Grenzen.

Ein solches Projekt könnte auch bei uns in der Schweiz realisierbar sein. Der gemeinnützige Verein Bunte Kuh e.V. ist jedoch in Hamburg tätig. Dort verbindet sich die Zusammenarbeit der Generationen, Kulturen und Schichten mit kultureller Bildung, Architekturpädagogik, Umweltbildung, Gewaltprävention und Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche, Stadtteilkultur und die Arbeit mit körperlich und geistig Behinderten.

www.buntekuh-hamburg.de