kggastro facebook rss
Insel der Seligen , von Eleni Meyer Insel der Seligen

Ich selber heisse Eleni und habe auch gewisse ähnliche amazonische Charakterzüge, wie sie der Eleni im Buch zugeschrieben werden. Deshalb stehe ich dieser herrlichen Geschichte von Vea Kaiser nicht ganz neutral gegenüber...

Makarionissi - oder die Insel der Seligen - ist eine Geschichte, die sich dem Leser wie ein Faden aus einem Strang aufrollt. Es geht um Ursachen und Wirkungen von Familienschiksalen - spannend, lebendig und farbig drauflosfabuliert. Die Helden und Herzensbrecher und solche, die es gerne wären, bekommen menschliche, ja übermenschliche, Züge. Eben so, wie es bei den Griechen - einem Volk aus Sterblichen, Halbgöttern und Göttern - halt so üblich ist. 

Die junge Vea Kaiser (geboren 1988) wurde bereits zur österreichischen Autorin des Jahres 2014 gewählt. Sie hat Altgriechisch studiert und ist unter anderem als Fremdenführerin und mit genauer Recherche in die Vergangenheit Nordgriechenlands eingetaucht. Dort nimmt auch die Geschichte mit der Grossmutter Yiaya Maria ihren Anfang und entwickelt sich dann weiter nach Österreich und bis in die Schweiz.

de.wikipedia.org/wiki/Vea_Kaiser