kggastro facebook rss
Bologna zum dritten! , von Karin Müller Bologna zum dritten!

Zwei Ko-Schreibende haben an dieser Stelle schon auf die Schönheit Bolognas hingewiesen. Ich kann mich ihnen nur anschliessen. Berns Arkaden erscheinen einem sehr bescheiden, wenn man durch die endlos langen und hohen Arkaden Bolognas geschlendert ist. Auch die Apéroplättchen sind eine Wucht. Die Leute sind freundlich. Die Stimmung ist gut. (Wahrscheinlich gibt es da einen Zusammenhang.)

Empfehlen möchte ich an dieser Stelle die Pizzeria Banco del Vino, die eigentlich auch eine Enoteca ist. Wir haben zwar keine Pizza gegessen, weil wir schon Unmengen von Apérohäppchen genossen hatten (Bologna halt!), aber diese und die Salate waren sehr gut und die Foccacia, die mit dem Salat kam, wie auch die Karte, auf der die Pizze beschrieben waren, lassen Bestes vermuten. Von der Wein- und Bierauswahl ganz zu schweigen!

Leider war es unser letzter Abend, sonst wären wir garantiert nochmals hingegangen. Nur schon das moderne, stylische und grosszügige Lokal, das wie eine Mischung aus In-Bar, Weinladen, Kantine und Bibliothek aussieht, bietet eine wunderbare Abwechslung zu den ansonsten eher dicht gedrängten, kleinen Lokalen. Ausserdem war die Bedienung sehr freundlich und kompetent.

banco del vino, via goito 3G, 40126 Bologna